PALMED-Team beendet seine Hilfsmission im belagerten Gazastreifen
GAZA/Palästina, November 2018
Der von PALMED-Deutschland organisierte Hilfseinsatz im Gazastreifen ist
erfolgreich abgeschlossen worden.
Die ärztliche Delegation, bestehend aus dem Neurochirurgen aus Deutschland
Dr. Samir Kazkaz und dem irischen Anästhesist Dr. Mohamed Fahim, hat
mehrere komplizierte neurochirurgische Operationen durchgeführt. Zusätzlich
konnten mehr als 500 Patienten in einer relativ kurzen Zeit besichtigt und
untersucht werden.
Zudem trainierten und schulten die beiden Experten aus Deutschland einheimische Ärzte vor Ort.
Während ihres Aufenthaltes im Gazastreifen trafen sich die beiden Kollegen mit
Vertretern des Gesundheitsministeriums, um über zukünftige Projekte und Möglichkeiten zu beraten,
wie Man dazu beitragen kann, die medizinische Versorgung zu verbessern. Diese befindet sich aufgrund der
seit vielen Jahren anhaltende Blockade in einem desolaten Zustand.
In ihrer Stellungnahme erklärte die stellvertretende Vorsitzende und
gleichzeitig beauftrage für humanitäre Einsätze von PALMED-Deutschland Frau
Dr. Ghada Abu Easha, daß dieser Hilfseinsatz bereits der zweite dieses Jahres
ist. Frau Dr. Abu Easha gab außerdem bekannt, daß weitere Projekte und
Einsätze dieser Art folgen werden.
Erwähnenswert ist, daß diese Einsätze von PALMED-Deutschland in
Zusammenarbeit mit der Kinderhilfsmission PCRF durchgeführt werden.
Für Dr. Kazkaz war der 38. Einsatz im Gazastreifen, er konnte durch seinen
unermüdlichen Einsatz in den letzten Jahren sehr vielen Menschen helfen.