Eine medizinische Sensation und chirurgische Meisterleistung eines PalMed-Mitglieds rettet das Leben eines jungen Menschen im Gazastreifen.
Ein Medizinerteam um den Gefäßchirurgen und PalMed-Mitglied Dr. Ahmad Abu-Nada hat in einer komplizierten Operation das Leben eines 17-jährigen Patienten, der an einer schweren, Lebensbedrohlichen Verletzung seiner Halsschlagader nach einem Verkehrsunfall litt, gerettet.
Der junge Mann wurde in einem Schockzustand nach schwerem Blutverlust ins Krankenhaus eingeliefert. Schnell stellten die Ärzte die gravierende Diagnose. Sein Herz drohte zu versagen.
Das Team um Dr. Ahmad Abu-Nada übernahm den Patienten sofort in den Operationssaal. In einem komplizierten Verfahren konnten die Verletzten Gefäße repariert, beziehungsweise mit Bypässen aus dem Beinbereich ersetzt werden. So konnte die Blutzufuhr zum Gehirn erneut sichergestellt werden.
Der Patient bekam insgesamt 12 Blutkonserven und konnte nach einer Genesungsphase das Krankenhaus in einem guten Zustand wieder verlassen.
Erwähnenswert ist, dass Dr. Abu-Nada einer von ganz wenigen Gefäßchirurgen mit entsprechender Qualifikation im Gazastreifen ist.
Er hat seine Ausbildung in Deutschland absolviert und gehört zum Gründungs-Gremium von PalMed-Deutschland.
Nach seiner Rückkehr in den Gazastreifen übernahm er zusätzlich zu seiner medizinischen Tätigkeit die Geschäfte als Büroleiter von PalMed-Europe.

Gaza, Mittwoch den 02.08.2017.

 

 

Dr. Ahmad Abu-Nada (rechts im Bild) mit seinem Team im OP-Saal