Erlebnisse des palästinensischen Chirurg Dr. Abu Obead in Gaza

Im Auftrag von PalMed leistete Dr. Abu Obead Sufyan im Sommer vergangenen Jahres gut zwei Monate humanitäre Hilfe in Gaza.

Er arbeitete in zwei Krankenhäusern in Gaza, dem Europa-Hospital und dem Schifa-Hospital in Gaza-Stadt. Desweiteren beriet er Menschen in Zentren, Moscheen und auch zu Hause in gesundheitlichen Fragen.

Sein Arbeitsfeld in Gaza bestand im Wesentlichen aus konservativer Beratung, Diagnostik und Schmerzbehandlung. Er behandelte seine Schmerzpatienten mit chirotherapeutischen Anwendungen, wendete auch Akupunktur an und führte Gelenk-und Wirbelsäuleninfiltrationen durch. Einige Male führte Dr. Sufyan auch arthroskopisch assistierte Knieoperationen durch.

Dr. Sufyans für Gaza neue Operationsmethoden erregten einige Aufmerksamkeit in den lokalen Medien. Ein Filmteam produzierte sogar einen Dokumentarfilm über seine Arbeit in Gaza. Ausserdem wurde er zu Vorträgen eingeladen, wo er Live-Akupunktursitzungen abhielt. Schließlich fanden seine Heilmethoden sogar Eingang in einem Bericht des palästinensischen Gesundheitsministeriums.

Während seiner langen Arbeitstage, die am frühen Morgen begannen und mitten in der Nacht endeten, behandelte er an die 2000 Patienten und führte an die 40 Operationen durch.

Zudem traf er sich mit einheimischen Ärzten, um sich einen Überblick über die gesundheitliche und humanitäre Situation der Bewohner von Gaza zu verschaffen